Sonntag, 13. Dezember 2015

Spritzgebäck ♥

Ich liebe diese kleinen süßen Kringel zur Weihnachtszeit. Das Schöne ist wenn man sie selber macht, was nicht schwer ist und eindeutig von jedem mal ausprobiert werden sollte, kann man sie in so vielen verschiedenen Formen ausspritzen. Entweder tunckt man sie nur zur Hälfte in Schoko oder man ummantelt sie, bis sie komplett überzogen sind. Ich liebe beide Varianten.
Das Ganze wird dann noch mit süßen Perlen dekoriert und schon hat man im Handumdrehen ein leckeres, günstiges und originelles Weihnachtsgeschenk.


  
Das Video dazu : hier



  • 90 g Puderzucker 
  • 200 g zimmerwarme Butter
  • 240 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Spritzer Milch
  • etwas Vanillezucker 
  • 1 Prise Salz
  • zum Dekorieren : Schoko, Perlen ...
Die Butter wird mit dem Puderzucker gut verrührt. Am Besten mit dem Handrührgerät.
Als Nächstes gibt man das Ei mit dem Spritzer Milch dazu.

Das Mehl wird wenn alles gut verbunden ist mit dem Vanillezucker und der Prise Salz noch kurz untergerührt.

Ein Spritzbeutel, oder auch ein fester Gefrierbeutel wird mit einer Sterntülle der gewünschten Größe bestückt. Meine hatte an der Spitze etwa 8 mm Durchmesser.
Der Ofen wird auf etwa 180°C vorgeheizt.
Dann belegt man ein Backblech mit Backpapier und spritzt die beliebige Form auf. Da kann man entweder süße Kringel so wie ich spritzen oder auch längliche Stangen.



Alles wird für etwa 10 Minuten gebacken. So lange, bis der Rand leicht bräunlich wird.
Wenn alles gut ausgekühlt ist, kann man die Schokolade schmelzen und den Keks entweder zur Hälfte oder im Ganzen eintunken.


Mit Perlen rundet man das Ganze ab.
Viel Spaß beim Ausprobieren!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen